Logo1

© ostbayernbahn.de

Donau-Wald-Fahrzeuge9

 Halbstündlich neue waldbahn Halte.

   So könnte die neue “Donau-Wald-Bahn” entlang der Donau verkehren.

Ideale Vernetzung.
Die “Waldbahn” bietet ein hervorragendes Angebot für Reisende im Stundentakt. Von Bayerisch Eisenstein nach Plattling. Dort haben Züge aus Passau, München und Regensburg Anschluss. Auch der ICE nach Wien oder ganz Norddeutschland. Ideale Voraussetzungen, um auf der Schiene aus allen Himmelsrichtungen zu Arbeitsplätzen und der FH in Deggendorf zu gelangen. Leider ist aber nach Ankunft am Bahnhof erst mal Schluss, denn die Busse sind nicht auf den stündlichen Taktverkehr nach allen Zielen in der Stadt ausgerichtet. Vielfach muss erst am Rathaus umständlich umgestiegen werden. Auch gibt es keine Verbindungen zu den Arbeitsplätzen entlang der Donau (siehe diese Seite).

Waldbahn-Züge bis Seebach.
Deggendorf braucht die bewährte Waldbahn auch in Richtung Hengersberg. Ein Triebwagen könnte Anschluss zu den Zügen Plattling - Eisenstein herstellen. Tagsüber wäre bis Seebach tagsüber Stundentakt und zur “rush hour” Halbstundentakt möglich. Bekanntlich wird ab 2014 dies schon zwischen Plattling und Deggendorf Realität. So würden Beschäftigte, Studenten und Besucher das letzte noch fehlende Stück mit dem Zug zum Ziel gelangen. Die Vorschläge für notwendige neue Bahnsteige sind:

“Deggendorf Trat” (am Schulzentrum Egger Straße)
“Deggendorf Donau” (am Schiffsanleger)
“Deggendorf FH” (neben dem Komplex Fachhochschule)
“Deggendorf Stadt” (an der Einfahrt zur Werft)
“Deggendorf Hafen” (an der Zufahrt zum Wallnerhafen)
“Deggenau” (in der Nähe Zufahrt zum Freihafen)
“Halbmeile” (am alten Bahnsteig der Wallfahrtskirche)
“Seebach” (gegenüber Werk der TWD)

Auch eine Verlängerung der Züge nach Hengersberg oder darüber hinaus ist vorstellbar. Hierfür erhöht sich aber der Aufwand für eine Kreuzungsstelle und einen zweiten Zug.

Der Fahrplan.
Der Fahrplan muss sich eng an die Zeiten des Fahrplans der Waldbahn orientieren. Ideal: zwischen Gleis 2 und 3 kann direkt am selben Bahnsteig umgestiegen werden. Ohne Durchqueren der Unterführung. Die Anschlusszüge der Waldbahn in Deggendorf Hbf fahren:

nach Zwiesel:    Minute ‘15
   nach Plattling:   Minute ‘45

 
  Deggendorf Hbf
                      

  Deggendorf FH
  Deggendorf Hafen
  Deggenau          
  Seebach           
 

 
  Abfahrt Minute ‘16 (‘46)
  Ankunft Minute ‘44 (‘14)

   4 min ab/bis Hbf
   6 min ab/bis Hbf
  10 min ab/bis Hbf
  13 min ab/bis Hbf
 

Die Realisierung.
Züge des Nahverkehrs werden in Bayern durch die BEG, also die Bayerische Eisenbahngesellschaft im Auftrag des Bayer. Wirtschaftsministeriums bei Bahnbetreibern, wie der Regentalbahn AG bestellt. Die Kosten dafür betragen zwischen 0,75 und etwa 8 Euro pro gefahrenen Kilometer. Für den vorgeschlagenen Fahrplan Deggendorf - Seebach kommen so rund 70.000 km oder 300.000 Euro pro Jahr zusammen. Natürlich könnte auch das auch eine Kommune übernehmen. Voraussetzung, dass der Freistaat unsere Steuergelder in die Region zurück überweist, ist die Forderung, dass mindestens 1.000 Fahrgäste pro Tag mitfahren. Dieser Wert dürfte locker überschritten werden. Nötig ist aber eine entsprechende Fahrgastprognose. Im November 2012 hat die Fachhochschule Deggendorf eine solche für das Projekt Gotteszell - Viechtach erarbeitet.